13. Dezember 2021

Presseinformation des Seniorenbeirats der Stadt Haltern am See
Thema: Wahlen der Kreisarbeitsgemeinschaft der Seniorenbeiräte

KAG wählt neues Sprecher-Duo

In der Online-Sitzung der Kreisarbeitsgemeinschaft der Seniorenbeiräte (KAG) im Kreis Recklinghausen am 13.12.2021 wurde Jürgen Chmielek, Vorsitzender des Halterner Seniorenbeirats, als Teil des neuen Sprecher-Duos der KAG zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Er vertritt zusätzlich die KAG im Arbeitskreis „Öffentlicher Nahverkehr (ÖPNV)“ des Kreises Recklinghausen.

30. November 2021

Presseinformation des Seniorenbeirats der Stadt Haltern am See
Thema: Weihnachtswunschbaum der Stadtbücherei

Seniorenbeirat unterstützt Weihnachtswunschbaum der Stadtbücherei

Auch in diesem Jahr ist die Bücherei, Lavesumer Str. 1g, mit einem Weihnachtsbaum geschmückt. Diesmal ist er ein Baum für erfüllbare Wünsche Halterner Seniorinnen und Senioren. Der Seniorenbeirat der Stadt Haltern unterstützt diese Aktion der Büchereileitung. Wünschende können von den Mitarbeiterinnen eine Papier-Weihnachtskugel erhalten, auf die sie ihre erfüllbaren Wunsch auf die Vorderseite schreiben. Die Innenseite enthält die Kontaktdaten für die Kontaktaufnahme (Name und Telefonnummer).

Halterner Bürger, die einen Wunsch erfüllen möchten, können eine Papier-Weihnachtskugel vom Weihnachtsbaum nehmen und sich mit dem Wünschenden in Verbindung setzen. Die Stadtbücherei und der Halterner Seniorenbeirat hoffen, dass die Aktion erfolgreich wird.

Die Aktion läuft von Dienstag, 30. November, bis Donnerstag, 23. Dezember 2021.

07. November 2021

Presseinformation des Seniorenbeirats und des Halterner Judo-Club 66 e.V. 
Thema: Judo-Club und Seniorenbeirat mit gemeinsamer Aktion zur Vorbereitung der Sturzprophylaxe

Schnupperkurs TAISO erfolgreich

Als sich die zuständige Arbeitsgruppe 5 des Halterner Seniorenbeirats erstmalig mit den Akteuren des Halterner Judo-Clubs trafen, stand zunächst die Frage im Raum: „Was ist denn eigentlich TAISO?“ Die Frage konnten Dieter Drees und Hans Gondzik schnell und präzise beantworten: „Taiso ist die vierte Form des Judosports, die vor mehr als 100 Jahren vom ‚Erfinder‘ des Judos, Prof. Jigoro Kano, eingeführt wurde. Taiso, mit vielen Elementen des Yogas und Tai-Chis, ist das kontaktlose Aufwärmtraining der Judoka vor Trainings und Kämpfen und gilt heute oft als separate Sportart“.

06. Oktober 2021

Presseinformation des Seniorenbeirats der Stadt Haltern am See
Thema: Abschlussveranstaltung für die kostenlosen Rollatoren-Checks in Haltern am See

Seniorenbeirat zieht Bilanz: rund 240 Rollatoren-Checks

Der Seniorenbeirat Haltern am See hat sein Aktionsziel erreicht: seit dem Start im August bis zur Ab-schlussveranstaltung im Alten Rathaus am 5. Oktober 2021 wurden genau 238 Rollatoren kostenlos auf Funktion und Sicherheit geprüft. „Damit konnte ein Beitrag zur Verkehrssicherheit und Mobilität primär älterer Menschen geleistet werden. Ein guter Grund, die Aktionswochen in 2022 zu wiederholen“, freut sich Hans Kirschbaum, Sprecher des Organisationsteams des Seniorenbeirats, und dankt allen Beteiligten für Ihr Engagement

11. September 2021

Pressegespräch Halterner Zeitung in Kooperation mit der Polizei
Thema: Schockanrufe und Enkeltrick: „Next Generation“ soll Senioren schützen

Kinder, Enkel, Schutzpersonen schützen Oma und Opa vor Betrügern!

Unter diesem Motto steht eine Aktion der Polizeidirektion Recklinghausen, die der Seniorenbeirat unterstützt. 175.000 Euro, so hoch ist der Schaden eines Ehepaars aus dem Kreis Recklinghausen, weil es auf den Anruf eines falschen Polizisten eingegangen ist. Dieses Beispiel nannte Kriminalhauptkommissar Frank Böttcher bei der Vorstellung des „Next Generation-Konzepts“ gemeinsam mit dem Seniorenbeitrat Haltern am See. Es geht darum, Kinder und Enkel der älteren Generation dafür zu sensibilisieren, dass sie helfen können, ihre Eltern und Großeltern vor Betrügereien via Internet zu bewahren.

Der Flyer der Polizei steht hier zum Download bereit.

Technische Hilfe zur „Aussortierung“ von unliebsamen Anrufen

Mit einem sog. Telefonfilter bietet sich die Möglichkeit, unbekannte Anrufer quasi auszusperren. Bekannte Nummern aus Familie und Bekanntschaft passieren aber den Filter, so dass hier keine Einschränkungen zu befürchten sind. Ein Beispiel für diese technische Einrichtung finden Sie hier. 

10. August 2021

Presseinformation des Seniorenbeirats der Stadt Haltern am See
Thema: Kostenlose Rollatorenüberprüfung in Haltern am See gestartet

Gelungener Start für den „Rolli-TÜV“ im Alten Rathaus

„Ich find das ganz toll, dass Sie das machen!“ Die 88-jährige Ida Mühlenbäumer aus Haltern hatte als erste den Weg in das Alte Rathaus zum „Rolli-TÜV“ des Seniorenbeirats der Stadt Haltern am See (SBR) am 10. August gefunden. Sie war froh, dass nach der Corona-Pause in 2020 nun wieder die kostenlose Rollatorenprüfung möglich war, die sie zuletzt in 2018 wahrgenommen hatte. Die Veranstaltung war der Auftakt für eine ganze Serie von Terminen in den heimischen Altenwohnheimen und erstmals mit der Tagespflege im Kastanienhof in Lavesum, die in Zusammenarbeit mit den Sanitätshäusern Borger und Lückenotto aus Haltern durchgeführt wird.

29. Juli 2021

Stellungnahme des Seniorenbeirats der Stadt Haltern am See
Thema: Geld seniorengerecht angelegt

Geld seniorengerecht angelegt

209.000 Euro brachte Landesministerin Ina Scharrenbach als Fördermittel des Landes NRW mit nach Haltern für den barrierefreien Umbau von Innenstadtstraßen. Geld, das gut angelegt ist – nicht allein für Seniorinnen und Senioren. So sieht es auch der Seniorenbeirat der Stadt Haltern (SBR).
Vorsitzender Jürgen Chmielek sagt dazu: „Dass die Stadt das von der Landesregierung zur Verfügung gestellte Geld im Rahmen der Umsetzung des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) von 2019 nutzen wird, freut uns sehr. Immer mehr ältere Bürgerinnen und Bürger sind auf den Rollstuhl oder auf einen Rollator angewiesen“.

5. Juli 2021

Stellungnahme des Seniorenbeirats der Stadt Haltern am See
Thema: Ablehnung des Projekts „Buntes Wohnen“ durch die Ratsmehrheit

Wohnungspolitik: Generationen übergreifend denken

Der Seniorenbeirat (SBR) hat sich intensiv mit der Flächen- und Wohnungsbaupolitik in unserer Stadt auseinandergesetzt, das Mehrgenerationenkonzept der Initiative „Buntes Wohnen“ als eine Bereicherung für Haltern eingestuft und demzufolge auch unterstützt. „Umso mehr ist die Ablehnung des Grundstücksverkaufs an die Initiative durch die Fraktionen von CDU, WGH und FDP auf unser Unverständnis gestoßen“, kommentiert Jürgen Chmielek, Vorsitzender des SBR, die Entscheidung der Ratsmehrheit.

22.April 2021

Stellungnahme des Seniorenbeirats der Stadt Haltern am See
Thema: Flächenpolitik der Stadt Haltern am See

Flächenpolitik darf kein Alt gegen Jung sein

Die Flächen- und Wohnungsbaupolitik muss als Teil der Klima- und Umweltpolitik der Stadt Haltern am See verstanden werden – das hat die Studie vom Wilhelm Neurohr deutlich gemacht. Für den Seniorenbeirat ist in der öffentlichen Diskussion das Bild entstanden, dass „die Alten“ Nutznießer des Flächenraubbaus der vergangenen Jahrzehnte sind, während „die Jungen“ ein familiengerechtes, bezahlbares Wohnen nicht mehr realisieren können.

Die Studie von Wilhelm Neurohr zum Download.

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Impressum
  • Datenschutz
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.